Unter­stützen Sie unsIhre Spende für
gute Musik.
Programm 2021/2022

Unser aktuelles Jahresprogramm in der Übersicht. Wir wünschen Ihnen viel Spaß und freuen uns auf Ihren Besuch.


24 Jul 2022
bis
28 Aug 2022
Stadtkirche Bad Cannstatt

Sommer! Orgel

Programm

Internationaler Orgelzyklus 2022

24. Juli 2022 bis 28.08.2022

Eintritt frei

Zum Programm

Durch den diesjährigen internationalen Orgelzyklus „Sommer! Orgel“ zieht sich als roter Faden das Orgelwerk von César Franck, dessen 200. Geburtstag in diesem Jahr begangen wird. César Franck wurde am 10. Dezember 1822 geboren und gilt als einer der bedeutendsten französischen Komponisten und Organisten der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Von 1858 bis zu seinem Tod im Jahr 1890 war der gebürtige Belgier Titularorganist der Kirche Sainte-Clotilde in Paris. Seine Schüler nannten ihn ehrfürchtig „Père Franck“ und verehrten in ihm den Erneuerer der französischen Orgelschule – als Interpret an den prachtvollen Instrumenten von Cavaillé-Coll ebenso wie als Professor am Pariser Conservatoire. In jedem der Orgelrecitals erklingt ein Werk des Jubilars, zudem eine Komposition von Johann Sebastian Bach und ein Werk des 20. oder 21. Jahrhunderts.

14 Aug 2022
Stadtkirche Bad Cannstatt

Sommer! Orgel: Katelyn Emerson

Programm

Johann Sebastian Bach 1685-1750
Präludium a-moll BWV 551

César Franck 1822-1890
Prière in C op. 20, 1

Josef Rheinberger1839-1901
III. Scherzoso
aus: Sonata Nr. 8 e-moll, op. 132

Rahel Laurin *1961
Fantaisie et Fugue en ré majeur, op. 73 (2014)

Maurice Duruflé 1902-1986
Suite pour orgue, op. 5
Prélude - Sicilienne - Toccata

Katelyn Emerson Orgel

Zum Programm

Katelyn Emerson ist Preisträgerin mehrerer Wettbewerbe, »ihre Spielweise zeigten tiefgehende Kenntnis historischer Aufführungspraxis, dazu einen Swing, den man nur als perfekt bezeichnen kann« (Musica Sacra). Sie war Fulbright-und DAAD-Stipendiatin in Stuttgart (Prof. Dr. L. Lohmann) und am Konservatorium Toulouse (Prof. M. Bouvard, Prof. J. W. Jansen) und schloß ihr Doppelstudium in Orgel und Französisch am Oberlin College/USA bei James David Christie, Marie-Louise Langlais und Olivier Latry ab.

21 Aug 2022
Stadtkirche Bad Cannstatt

Sommer! Orgel: Ines Maidre

Programm

Johann Sebastian Bach 1685-1750
Präludium und Fuge G-Dur BWV 550

Peeter Süda1883-1920
Pastorale Nr. 5

César Franck 1822-1890
Choral Nr. 2 h-moll

Alfred Karindi 1901-1969
Berceuse
aus: Orgelsonate Nr. 3

Harold Britton *1923
Variations on »I got rhythm«

Jehan Alain 1911-1940
Deuxième fantaisie

Peter Planyavski *1947
Toccata alla Rumba

Ines Maidre Orgel

Zum Programm

Ines Maidre studierte Klavier, Orgel und Cembalo in Tallin, Paris und Bergen. Sie unterrichtete an der Estonian Music Academy und ist Professorin für Orgel an der Grieg-Akademie, Universität in Bergen/Norwegen. Meisterkurse in Europa und Amerika runden ihre pädagogische Tätigkeit ab. Sie konzertiert als Organistin wie als Cembalistin in vielen Ländern Europas und in Übersee. Seit 2014 leitet sie das Internationale Orgelfestival in Pärnu/Estland.

28 Aug 2022
Stadtkirche Bad Cannstatt

Sommer! Orgel: Wolfgang Kreuzhuber

Programm

Johann Sebastian Bach 1685-1750
Präludium und Fuge c-moll BWV 546

Juan Cabanilles 1644-1712
Tiento de falsas, 1° tono, WSV 161

César Franck 1822-1890
Cantabile
aus: Trois pièces pour grand orgue

Eugène Gigout 1844-1925
Menuetto
aus: 10 pièces pour orgue

Guy Bovet *1942
Tango de curato toni des falsas »per l’Elevazione«
aus: 12 Tangos ecclesaisticos

Wolfgang Kreuzhuber *1957
Improvisation

Wolfgang Kreuzhuber Orgel

Zum Programm

Wolfgang Kreuzhuber studierte Musikpädagogik und Orgel an der Wiener Musikhochschule. und ist seit 1982 ist er Domorganist am Mariendom zu Linz. 1992 wurde er Leiter des Konservatoriums für Kirchenmusik der Diözese Linz, von 2003 bis 2021 war er der Leiter der Orgelforschung an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Eine rege Konzerttätigkeit im In- und Ausland, Rundfunk-, Fernseh- und CD-Aufnahmen sowie Einladungen als Referent in Sachen Orgelspiel, Orgelimprovisation und Orgelbau runden sein Schaffen ab.

04 Sep 2022
Stadtkirche Bad Cannstatt

MUSIK AM 13. – J. S. Bach: Die Kammermusik I

Programm

Johann Sebastian Bach 1685-1750

Werke für Violoncello solo I

Suite Nr. 1 G-Dur BWV 1007
Suite Nr. 4 Es-Dur BWV 1010
Suite Nr. 5 c-Moll BWV 1011

Jonathan Manson (London), Violoncello

Eintritt frei, Spenden erbeten

Zum Programm

Sprichwörtlich unerschöpflich ist die Fülle des Bachschen Œuvres. Von September bis Dezember 2022 rückt der Cannstatter Konzertzyklus einen Bereich dieses musikalischen Kosmos ins Zentrum, der ebenso reizvoll wie vielfältig ist: die Kammermusik von Johann Sebastian Bach. Der Bogen spannt sich von den Solo-Kompositionen für Geige und Violoncello, Flöte, Gambe und Laute des Weimarer und Köthener Hofmusikers bis hin zu den visionären zyklischen Großwerken des späten Leipziger Meisters, dem »Musikalischen Opfer« und der »Kunst der Fuge«. Führende Interpretinnen und Interpreten für Alte Musik aus ganz Europa kommen für zwölf exquisite Konzerte in der spätgotischen Cannstatter Stadtkirche zusammen.

11 Sep 2022
Stadtkirche Bad Cannstatt

MUSIK AM 13. – J. S. Bach: Die Kammermusik II

Programm

Johann Sebastian Bach 1685-1750
Werke für Flöte und Basso continuo

Sonate A-Dur für Flöte und obligates Cembalo BWV 1032
Partita a-Moll für Flöte solo BWV 1013
Sonate e-Moll für Flöte und B. c. BWV 1034        
Sonate E-Dur für Flöte und B. c. BWV 1035
Sonate G-Dur für zwei Flöten und B. c. BWV 1039

Jan De Winne (Paris, Brüssel), Yuan Yu (Paris), Traversflöte
Bernard Woltèche, Violoncello
Jörg-Hannes Hahn, Cembalo

Eintritt frei, Spenden erbeten

Zum Programm

Sprichwörtlich unerschöpflich ist die Fülle des Bachschen Œuvres. Von September bis Dezember 2022 rückt der Cannstatter Konzertzyklus einen Bereich dieses musikalischen Kosmos ins Zentrum, der ebenso reizvoll wie vielfältig ist: die Kammermusik von Johann Sebastian Bach. Der Bogen spannt sich von den Solo-Kompositionen für Geige und Violoncello, Flöte, Gambe und Laute des Weimarer und Köthener Hofmusikers bis hin zu den visionären zyklischen Großwerken des späten Leipziger Meisters, dem »Musikalischen Opfer« und der »Kunst der Fuge«. Führende Interpretinnen und Interpreten für Alte Musik aus ganz Europa kommen für zwölf exquisite Konzerte in der spätgotischen Cannstatter Stadtkirche zusammen.

18 Sep 2022
Stadtkirche Bad Cannstatt

MUSIK AM 13. – J. S. Bach: Die Kammermusik III

Programm

Johann Sebastian Bach 1685-1750
Werke für Laute solo I

Suite c-Moll BWV 997
Präludium, Fuge und Allegro Es-Dur BWV 998
Suite g-Moll BWV 995

Jakob Lindberg (Stockholm), Laute

Eintritt frei, Spenden erbeten

Zum Programm

Sprichwörtlich unerschöpflich ist die Fülle des Bachschen Œuvres. Von September bis Dezember 2022 rückt der Cannstatter Konzertzyklus einen Bereich dieses musikalischen Kosmos ins Zentrum, der ebenso reizvoll wie vielfältig ist: die Kammermusik von Johann Sebastian Bach. Der Bogen spannt sich von den Solo-Kompositionen für Geige und Violoncello, Flöte, Gambe und Laute des Weimarer und Köthener Hofmusikers bis hin zu den visionären zyklischen Großwerken des späten Leipziger Meisters, dem »Musikalischen Opfer« und der »Kunst der Fuge«. Führende Interpretinnen und Interpreten für Alte Musik aus ganz Europa kommen für zwölf exquisite Konzerte in der spätgotischen Cannstatter Stadtkirche zusammen.

25 Sep 2022
Stadtkirche Bad Cannstatt

MUSIK AM 13. – J. S. Bach: Die Kammermusik IV

Programm

Johann Sebastian Bach 1685-1750
Werke für Violine und Cembalo

Sonate für Violine und obligates Cembalo E-Dur BWV 1016
Sonate für Violine und obligates Cembalo c-Moll BWV 1017
Sonate für Violine und obligates Cembalo f-Moll BWV 1018
Sonate für Violine und obligates Cembalo G-Dur BWV 1019

Kolja Lessing (Würzburg), Violine
Jörg-Hannes Hahn, Cembalo

Eintritt frei, Spenden erbeten

Zum Programm

Sprichwörtlich unerschöpflich ist die Fülle des Bachschen Œuvres. Von September bis Dezember 2022 rückt der Cannstatter Konzertzyklus einen Bereich dieses musikalischen Kosmos ins Zentrum, der ebenso reizvoll wie vielfältig ist: die Kammermusik von Johann Sebastian Bach. Der Bogen spannt sich von den Solo-Kompositionen für Geige und Violoncello, Flöte, Gambe und Laute des Weimarer und Köthener Hofmusikers bis hin zu den visionären zyklischen Großwerken des späten Leipziger Meisters, dem »Musikalischen Opfer« und der »Kunst der Fuge«. Führende Interpretinnen und Interpreten für Alte Musik aus ganz Europa kommen für zwölf exquisite Konzerte in der spätgotischen Cannstatter Stadtkirche zusammen.

02 Okt 2022
Stadtkirche Bad Cannstatt

MUSIK AM 13. – J. S. Bach: Die Kammermusik V

Programm

Johann Sebastian Bach 1685-1750
Werke für Violine solo I

Partita Nr. 1 h-Moll BWV 1002
Partita Nr. 2 d-Moll BWV 1004
Partita Nr. 3 E-Dur BWV 1006

Hiro Kurosaki (Salzburg), Violine

Eintritt frei, Spenden erbeten

Zum Programm

Sprichwörtlich unerschöpflich ist die Fülle des Bachschen Œuvres. Von September bis Dezember 2022 rückt der Cannstatter Konzertzyklus einen Bereich dieses musikalischen Kosmos ins Zentrum, der ebenso reizvoll wie vielfältig ist: die Kammermusik von Johann Sebastian Bach. Der Bogen spannt sich von den Solo-Kompositionen für Geige und Violoncello, Flöte, Gambe und Laute des Weimarer und Köthener Hofmusikers bis hin zu den visionären zyklischen Großwerken des späten Leipziger Meisters, dem »Musikalischen Opfer« und der »Kunst der Fuge«. Führende Interpretinnen und Interpreten für Alte Musik aus ganz Europa kommen für zwölf exquisite Konzerte in der spätgotischen Cannstatter Stadtkirche zusammen.

09 Okt 2022
Stadtkirche Bad Cannstatt

MUSIK AM 13. – J. S. Bach: Die Kammermusik VI

Programm

Johann Sebastian Bach 1685-1750
Werke für Violoncello solo II

Suite Nr. 2 d -Moll BWV 1008
Suite Nr. 3 C-Dur BWV 1009
Suite Nr. 6 D-Dur BWV 1012

Jonathan Manson (London), Violoncello

Eintritt frei, Spenden erbeten

Zum Programm

Sprichwörtlich unerschöpflich ist die Fülle des Bachschen Œuvres. Von September bis Dezember 2022 rückt der Cannstatter Konzertzyklus einen Bereich dieses musikalischen Kosmos ins Zentrum, der ebenso reizvoll wie vielfältig ist: die Kammermusik von Johann Sebastian Bach. Der Bogen spannt sich von den Solo-Kompositionen für Geige und Violoncello, Flöte, Gambe und Laute des Weimarer und Köthener Hofmusikers bis hin zu den visionären zyklischen Großwerken des späten Leipziger Meisters, dem »Musikalischen Opfer« und der »Kunst der Fuge«. Führende Interpretinnen und Interpreten für Alte Musik aus ganz Europa kommen für zwölf exquisite Konzerte in der spätgotischen Cannstatter Stadtkirche zusammen.

16 Okt 2022
Stadtkirche Bad Cannstatt

MUSIK AM 13. – J. S. Bach: Die Kammermusik VII

Programm

Johann Sebastian Bach 1685-1750
Werke für Violine und basso continuo

Sonate für Violine und obligates Cembalo A-Dur BWV 1015
Sonate für Violine und B. c. e-Moll BWV 1023
Sonate für Violine und obligates Cembalo h-Moll BWV 1014
Sonate für Violine und B. c. G-Dur BWV 1021

Kolja Lessing (Würzburg), Violine
Conradin Brotbek (Bern), Violoncello
Jörg-Hannes Hahn, Cembalo

Eintritt frei, Spenden erbeten

Zum Programm

Sprichwörtlich unerschöpflich ist die Fülle des Bachschen Œuvres. Von September bis Dezember 2022 rückt der Cannstatter Konzertzyklus einen Bereich dieses musikalischen Kosmos ins Zentrum, der ebenso reizvoll wie vielfältig ist: die Kammermusik von Johann Sebastian Bach. Der Bogen spannt sich von den Solo-Kompositionen für Geige und Violoncello, Flöte, Gambe und Laute des Weimarer und Köthener Hofmusikers bis hin zu den visionären zyklischen Großwerken des späten Leipziger Meisters, dem »Musikalischen Opfer« und der »Kunst der Fuge«. Führende Interpretinnen und Interpreten für Alte Musik aus ganz Europa kommen für zwölf exquisite Konzerte in der spätgotischen Cannstatter Stadtkirche zusammen.

21 Okt 2022
Stadtkirche Bad Cannstatt

TouchPoint – Streichquartett

Programm

Wolfgang Amadeus Mozart 1756-1791
Adagio und Fuge c-Moll KV 546  

Anton Webern 1883-1945
»Langsamer Satz« für Streichquartett

Tan Dun *1957  
Eight Colors for String Quartet (1986)

Franz-Jochen Herfert *1955
»Nemi Raga« für Streichquartettbesetzung (1999, rev. 2021)

Jade Quartett

Einführung 19.15 Uhr: Prof. Dr. Franz-Jochen Herfert

Eintritt frei, Spenden erbeten

Zum Programm

In Verbindung mit TouchPoint Stuttgart

Das Streichquartett gilt vielen als der Gipfelpunkt der europäischen Musikgeschichte, interessant sind aber auch alternative Konzepte, etwa Mozarts »Adagio und Fuge«, Weberns »Langsamer Satz für Streichquartett« sowie Werke unserer Zeit, die andere Musikkulturen ins Spiel bringen: »Eight Colours« von Tan Dun. Dieser ist dem Stuttgarter Publikum durch seine von Helmuth Rilling uraufgeführte Matthäuspassion vertraut. Oder auch Franz-Jochen Herferts «Nemi Raga«, in welchem formal, rhythmisch und in der Beschränkung auf 7 Töne indisches Musikdenken einbezogen ist.

23 Okt 2022
Stadtkirche Bad Cannstatt

MUSIK AM 13. – J. S. Bach: Die Kammermusik VIII

Programm

Johann Sebastian Bach 1685-1750
Werke für Laute solo II

Suite e-Moll BWV 996
Präludium c-Moll BWV 999
Fuge g-Moll BWV 1000
Suite E-Dur BWV 1006a

Jakob Lindberg (Stockholm), Laute

Eintritt frei, Spenden erbeten

Zum Programm

Sprichwörtlich unerschöpflich ist die Fülle des Bachschen Œuvres. Von September bis Dezember 2022 rückt der Cannstatter Konzertzyklus einen Bereich dieses musikalischen Kosmos ins Zentrum, der ebenso reizvoll wie vielfältig ist: die Kammermusik von Johann Sebastian Bach. Der Bogen spannt sich von den Solo-Kompositionen für Geige und Violoncello, Flöte, Gambe und Laute des Weimarer und Köthener Hofmusikers bis hin zu den visionären zyklischen Großwerken des späten Leipziger Meisters, dem »Musikalischen Opfer« und der »Kunst der Fuge«. Führende Interpretinnen und Interpreten für Alte Musik aus ganz Europa kommen für zwölf exquisite Konzerte in der spätgotischen Cannstatter Stadtkirche zusammen.

30 Okt 2022
Stadtkirche Bad Cannstatt

MUSIK AM 13. – J. S. Bach: Die Kammermusik IX

Programm

Johann Sebastian Bach 1685-1750
Werke für Viola da Gamba

Sonate für Viola da Gamba und B. c. G-Dur BWV 1027
Sonate für Viola da Gamba und B. c. g-Moll BWV 1029
Sonate für Viola da Gamba und B. c. D-Dur BWV 1028

Friedrike Heumann (München), Viola da Gamba
Jörg-Hannes Hahn, Cembalo

Eintritt frei, Spenden erbeten

Zum Programm

Sprichwörtlich unerschöpflich ist die Fülle des Bachschen Œuvres. Von September bis Dezember 2022 rückt der Cannstatter Konzertzyklus einen Bereich dieses musikalischen Kosmos ins Zentrum, der ebenso reizvoll wie vielfältig ist: die Kammermusik von Johann Sebastian Bach. Der Bogen spannt sich von den Solo-Kompositionen für Geige und Violoncello, Flöte, Gambe und Laute des Weimarer und Köthener Hofmusikers bis hin zu den visionären zyklischen Großwerken des späten Leipziger Meisters, dem »Musikalischen Opfer« und der »Kunst der Fuge«. Führende Interpretinnen und Interpreten für Alte Musik aus ganz Europa kommen für zwölf exquisite Konzerte in der spätgotischen Cannstatter Stadtkirche zusammen.

06 Nov 2022
Stadtkirche Bad Cannstatt

MUSIK AM 13. – J. S. Bach: Die Kammermusik X

Programm

Johann Sebastian Bach 1685-1750
Kunst der Fuge            

Kunst der Fuge BWV 1080
Fassung des Originaldrucks

SALAGON QUARTETT

Eintritt frei, Spenden erbeten

Zum Programm

Sprichwörtlich unerschöpflich ist die Fülle des Bachschen Œuvres. Von September bis Dezember 2022 rückt der Cannstatter Konzertzyklus einen Bereich dieses musikalischen Kosmos ins Zentrum, der ebenso reizvoll wie vielfältig ist: die Kammermusik von Johann Sebastian Bach. Der Bogen spannt sich von den Solo-Kompositionen für Geige und Violoncello, Flöte, Gambe und Laute des Weimarer und Köthener Hofmusikers bis hin zu den visionären zyklischen Großwerken des späten Leipziger Meisters, dem »Musikalischen Opfer« und der »Kunst der Fuge«. Führende Interpretinnen und Interpreten für Alte Musik aus ganz Europa kommen für zwölf exquisite Konzerte in der spätgotischen Cannstatter Stadtkirche zusammen.

13 Nov 2022
Lutherkirche Bad Cannstatt

MUSIK AM 13. – Brahms: Ein deutsches Requiem

Programm

Karl Amadeus Hartmann 1905-1963
Miserae – Symphonische Dichtung für Orchester
Johannes Brahms 1833-1897
Ein deutsches Requiem

Karola Sophia Schmid, Sopran
Uwe Schenker-Primus, Bariton
BACHCHOR STUTTGART
STUTTGARTER PHILHARMONIKER
Jörg-Hannes Hahn, Leitung

Einführung 18.15 Uhr: Dr. Andreas Dorfner    

Karten zu 17-37 (erm. -50% Kat. II-IV) und Kombikarte für die zwei Konzerte am 13.11. und 20.11. (-10%) über www.EasyTicket.de, 0711/2 555 555 und an der Abendkasse

Zum Programm

Aus Protest gegen die nationalsozialistische Gewaltherrschaft widmete Karl Amadeus Hartmann seine Symphonische Dichtung 1933/34 »meinen Freunden, die hundertfach sterben mussten«. Als Johannes Brahms sein Requiem komponierte, dachte er weniger an das Seelenheil der Verstorbenen. Vor allem den Hinterbliebenen wollte er mit seiner Musik Trost spenden. Den Text hat er aus den Worten der Heiligen Schrift so genial wie eigenwillig selbst zusammengestellt. Das zutiefst humanistische Werk ist eines der berührendsten und am meisten bewunderten Stücke geistlicher Musik des gesamten 19. Jahrhunderts.

20 Nov 2022
Lutherkirche Bad Cannstatt

MUSIK AM 13. – Monteverdi: Marienvesper

Programm

Claudio Monteverdi 1567-1643
Vespro della Beata Vergine

Gerlinde Sämann, Sopran
Constanze Backes, Sopran
David Munderloh, Tenor
Tore Tom Denys, Tenor
Lisandro Abadie, Bass
CANTUS STUTTGART
CONCENTUS STUTTGART
Jörg-Hannes Hahn, Leitung

Einführung 18.15 Uhr: Andrea Braun

Karten zu 27 (erm. -50%) und Kombikarte für die zwei Konzerte am 13.11. und 20.11. (-10%) über www.EasyTicket.de, 0711/2 555 555 und an der Abendkasse

Zum Programm

Mögen die Gelehrten darüber streiten, ob man Monteverdis Marienvesper liturgisch verwenden kann oder ob sie ein geistliches Konzertstück ist. Unstrittig ist sie eine musikalische Sensation, wunderbar vielschichtig, facettenreich, klangschön und immer wieder überraschend durch die Gegenüberstellung verschiedener Chöre und Ensembles. Indem er an der Schwelle von Renaissance und Barock die kunstvolle Satztechnik des alten und die aufregende Harmonik des neuen Stils miteinander verband, läutete Monteverdi ein neues Zeitalter der Musik ein.

27 Nov 2022
Neues Bezirksrathaus Bad Cannstatt

MUSIK AM 13. – J. S. Bach: Die Kammermusik XI

Programm

Johann Sebastian Bach 1685-1750
Werke für Violine solo II

Sonate Nr. 1 g-Moll BWV 1001
Sonate Nr. 2 a-Moll BWV 1003
Sonate Nr. 3 C-Dur BWV 1005

Hiro Kurosaki (Salzburg), Violine

Eintritt frei, Spenden erbeten

Zum Programm

Sprichwörtlich unerschöpflich ist die Fülle des Bachschen Œuvres. Von September bis Dezember 2022 rückt der Cannstatter Konzertzyklus einen Bereich dieses musikalischen Kosmos ins Zentrum, der ebenso reizvoll wie vielfältig ist: die Kammermusik von Johann Sebastian Bach. Der Bogen spannt sich von den Solo-Kompositionen für Geige und Violoncello, Flöte, Gambe und Laute des Weimarer und Köthener Hofmusikers bis hin zu den visionären zyklischen Großwerken des späten Leipziger Meisters, dem »Musikalischen Opfer« und der »Kunst der Fuge«. Führende Interpretinnen und Interpreten für Alte Musik aus ganz Europa kommen für zwölf exquisite Konzerte in der spätgotischen Cannstatter Stadtkirche zusammen.

04 Dez 2022
Stadtkirche Bad Cannstatt

MUSIK AM 13. – J. S. Bach: Die Kammermusik XII

Programm

Johann Sebastian Bach 1685-1750
Musikalisches Opfer

Musikalisches Opfer BWV 1079

Monika Scholand, Flöte
Christine Busch, Violine
Anderson Fiorelli, Violoncello
Jörg-Hannes Hahn, Cembalo

Eintritt frei, Spenden erbeten

Zum Programm

Sprichwörtlich unerschöpflich ist die Fülle des Bachschen Œuvres. Von September bis Dezember 2022 rückt der Cannstatter Konzertzyklus einen Bereich dieses musikalischen Kosmos ins Zentrum, der ebenso reizvoll wie vielfältig ist: die Kammermusik von Johann Sebastian Bach. Der Bogen spannt sich von den Solo-Kompositionen für Geige und Violoncello, Flöte, Gambe und Laute des Weimarer und Köthener Hofmusikers bis hin zu den visionären zyklischen Großwerken des späten Leipziger Meisters, dem »Musikalischen Opfer« und der »Kunst der Fuge«. Führende Interpretinnen und Interpreten für Alte Musik aus ganz Europa kommen für zwölf exquisite Konzerte in der spätgotischen Cannstatter Stadtkirche zusammen.

13 Dez 2022
Stadtkirche Bad Cannstatt

MUSIK AM 13. – SingAlong: Weihnachtsoratorium

Programm

Ausschnitte aus den Teilen I-VI zum Mitsingen und Mitspielen

BACHCHOR STUTTGART
JUNGES BACHORCHESTER STUTTGART
Jörg-Hannes Hahn, Leitung

Chorsingende bzw. Instrumentalistinnen und Instrumentalisten bitten wir um Anmeldung bis 6. Dezember 2022 an oder unter 0711/54 99 73 75.

Eintritt frei, Spenden erbeten

Zum Programm

Die Premiere im Jahr 2019 war ein riesiger Erfolg: Hunderte von Sängerinnen und Sängern waren gekommen, um gemeinsam die herrlichen Chöre und Choräle von Johann Sebastian Bach anzustimmen. Nach drei Jahren pandemiebedingter Pause ist es nun endlich wieder so weit. So funktioniert’s: Ein Orchester, Solistinnen, Solisten und Dirigent stehen bereit. Sie bringen statt Eintrittskarte einen Klavierauszug mit und singen die Chorsätze, oder Sie setzen sich mit Ihrem Instrument im Orchester dazu – und fertig ist das Weihnachtsoratorium!

17 Dez 2022
Stadtkirche Bad Cannstatt

MUSIK AM 13. – Weihnachtsoratorium Teil I-III

Programm

Johann Sebastian Bach 1685-1750
Weihnachtsoratorium BWV 248, Teile I-III

Andrea Conangla, Sopran
Marion Eckstein, Alt
Tilman Lichdi, Tenor
Florian Spiess, Bass
BACHCHOR STUTTGART
BACHORCHESTER STUTTGART

Jörg-Hannes Hahn, Leitung

Karten zu 17-37 (erm. -50% Kat. II-IV) und Kombikarte für beide Konzerte am 17.12. (-10%) über www.EasyTicket.de, 0711/2 555 555 und an der Abendkasse

Zum Programm

Festliche Vorfreude kommt für Musikliebhaber auf, sobald die ersten Takte des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach erklingen. Auch in diesem Jahr darf man sich auf die vollständige Aufführung aller sechs Kantaten durch den Bachchor Stuttgart freuen. In zwei Konzerten am letzten Adventssamstag heißt es in der Cannstatter Stadtkirche: »Jauchzet, frohlocket, auf, preiset die Tage!« Unvergleichliche Chöre und Arien erzählen die biblische Weihnachtsgeschichte und läuten die stimmungsvollste Zeit des Jahres ein.

17 Dez 2022
Stadtkirche Bad Cannstatt

MUSIK AM 13. – Weihnachtsoratorium Teil IV

Programm

Johann Sebastian Bach 1685-1750
Weihnachtsoratorium BWV 248, Teile IV-VI

Andrea Conangla, Sopran
Marion Eckstein, Alt
Tilman Lichdi, Tenor
Florian Spiess, Bass
BACHCHOR STUTTGART
BACHORCHESTER STUTTGART

Jörg-Hannes Hahn, Leitung

Karten zu 17-37 (erm. -50% Kat. II-IV) und Kombikarte für beide Konzerte am 17.12. (-10%) über www.EasyTicket.de, 0711/2 555 555 und an der Abendkasse

Zum Programm

Festliche Vorfreude kommt für Musikliebhaber auf, sobald die ersten Takte des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach erklingen. Auch in diesem Jahr darf man sich auf die vollständige Aufführung aller sechs Kantaten durch den Bachchor Stuttgart freuen. In zwei Konzerten am letzten Adventssamstag heißt es in der Cannstatter Stadtkirche: »Jauchzet, frohlocket, auf, preiset die Tage!« Unvergleichliche Chöre und Arien erzählen die biblische Weihnachtsgeschichte und läuten die stimmungsvollste Zeit des Jahres ein.

18 Dez 2022
Stadtkirche Bad Cannstatt

MUSIK AM 13. – Weihnachtsoratorium Teil I und IV-VI

Programm

Johann Sebastian Bach 1685-1750
Weihnachtsoratorium BWV 248, Teile I und IV-VI

Andrea Conangla, Sopran
Marion Eckstein, Alt
Tilman Lichdi, Tenor
Florian Spiess, Bass
Bachchor Stuttgart
Bachorchester Stuttgart
Jörg-Hannes Hahn, Leitung

Karten zu 17-37 (erm. -50% Kat. II-IV) und Kombikarte für zwei Konzerte am 17.12. oder 18.12. (-10%) über www.EasyTicket.de, 0711/2 555 555 und an der Abendkasse

Zum Programm

Festliche Vorfreude kommt für Musikliebhaber auf, sobald die ersten Takte des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach erklingen. Auch in diesem Jahr darf man sich auf die vollständige Aufführung aller sechs Kantaten durch den Bachchor Stuttgart freuen. In zwei Konzerten am letzten Adventssamstag heißt es in der Cannstatter Stadtkirche: »Jauchzet, frohlocket, auf, preiset die Tage!« Unvergleichliche Chöre und Arien erzählen die biblische Weihnachtsgeschichte und läuten die stimmungsvollste Zeit des Jahres ein.

31 Dez 2022
Stadtkirche Bad Cannstatt

MUSIK AM 13. – Zwei Trompeten und Orgel

Programm

Werke von Georg Philipp Telemann, Georg Friedrich Händel und Johann Friedrich Fasch
Orgelwerke zu Weihnachten und zum Jahreswechsel von Johann Sebastian Bach

Alexander Kirn, Christof Skupin, Trompete
Jörg-Hannes Hahn, Orgel

Karten zu 15€ (erm. 10€) über www.EasyTicket.de, 0711/2 555 555 und an der Abendkasse

Zum Programm

»Lasst die Trompeten erschallen« könnte als Motto über dem diesjährigen Silvesterkonzert stehen. Für den letzten Abend des Jahres hat Jörg-Hannes Hahn die beiden Trompeter Christof Skupin und Alexander Kirn eingeladen. Von der Empore herab zündet das Trio ein musikalisches Feuerwerk und präsentiert Glanzlichter der barocken Meister Georg Philipp Telemann, Georg Friedrich Händel, Johann Friedrich Fasch und Johann Sebastian Bach – ein Jahresausklang, der vor Vitalität und Lebensfreude nur so sprüht.

13 Jan 2023
Stadtkirche Bad Cannstatt

MUSIK AM 13. – Neapolitanische Weihnachtsmusik für Sopran und Instrumente

Programm

Alessandro Scarlatti 1660-1725
Cantata per la nascita del nostro Signore
Leonardo Leo 1694-1744
Salve Regina

Giovanni Battista Cirri 1724-1808
Duo für Violine and Violoncello G-Dur op. 12

Maria Palaska, Sopran
Swantje Tauscher, Violine
Chihiro Saito, Violoncello
Jörg-Hannes Hahn, Orgel

Einführung 19.15 Uhr: Dr. Ute Harbusch

Eintritt frei, Spenden erbeten

Zum Programm

Neapel war im 18. Jahrhundert die Hauptstadt des gleichnamigen Königreichs und, nach Paris und London, die drittgrößte Stadt Europas. Der Gelehrte Charles de Brosses nannte sie seinerzeit die »Hauptstadt der musikalischen Welt«. Als Neapolitanische Schule ging das Schaffen der dort wirkenden Meister in die Musikgeschichte ein. Neben vielen weiteren berühmten Namen sind hier Leonardo Leo und Alessandro Scarlatti zu nennen, dessen Weihnachtskantate mit bezaubernder Melodik und pastoralen Klängen die Ankunft des Messias feiert.

13 Feb 2023
Stadtkirche Bad Cannstatt

MUSIK AM 13. – Sieben Psalmvertonungen

Programm

Sieben Psalmvertonungen für 1- bis 3-stimmigen Kinderchor,
Marimba, kleines Schlagwerk, Orgelpositiv und Kontrabass

Gunther Martin Göttsche *1953
Herr, deine Güte reicht so weit – Psalm 36

Michael Benedict Bender *1958
Der Herr ist mein Licht und mein Heil – Psalm 27

Jens Wollenschläger *1976
Der Herr ist mein Hirte – Psalm 23

Manuela Nägele *1967
Mein Herz ist bereit – Psalm 57

Kay Johannsen *1961
Du erforschest und kennst mich – Psalm 139

Ingo Bredenbach *1959
Ich hebe meine Augen auf – Psalm 121

Johannes Matthias Michel *1962
Lobe den Herrn, meine Seele – Psalm 103

Katarzyna Myćka, Marimba
Jens Wollenschläger, Orgel
TÜBINGER KINDERKANTOREI
UNTERTÜRKHEIMER KINDERCHOR
KINDER- UND JUGENDKANTOREI OBERER NECKAR
Manuela Nägele, Leitung

Einführung 18.15 Uhr:
KMD Prof. Ingo Bredenbach
Prof. Jens Wollenschläger

Eintritt frei, Spenden erbeten

Zum Programm

Keine dieser Psalmvertonungen ist älter als zwei Jahre! Sieben aktive Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker aus Deutschlands Südwesten ließen sich durch das Buch der Psalmen zu Neukompositionen für den musikalischen Nachwuchs inspirieren. Ihre brandneuen Werke warten mit einer stilistischen Bandbreite auf, die von Neuer Musik bis zu Pop-Anklängen reicht. Zu den Kinderstimmen steuern Marimba, Orgel und Kontrabass magische Klangfarben bei, bis hin zum jazzigen Finale samt virtuosem Schlagwerk – das ist zukunftsweisende Musik im allerbesten Sinne.

13 Mär 2023
Stadtkirche Bad Cannstatt

MUSIK AM 13. – Portraitkonzert Detlef Heusinger

Programm

Detlef Heusinger *1956
Drei Choräle für Chor – Uraufführung
»4 crossroads« für Ensemble und Live-Elektronik
»Matthäus 344b« für Kinderchor, Percussion und Orgel
»Ver-Blendung« für Flöte, Orgel und Live-Elektronik – Uraufführung

FEUERBACHER KINDERCHOR
Christine Marx, Leitung
CANTUS STUTTGART
Jörg-Hannes Hahn, Leitung
EXPERIMENTALSTUDIO DES SWR
Detlef Heusinger, Leitung

Einführung 19.15 Uhr: Detlef Heusinger

Eintritt frei, Spenden erbeten

In Zusammenarbeit mit dem Experimentalstudio des SWR

Zum Programm

Ein Musiker mit vielen Interessen und Talenten: Der Komponist Detlef Heusinger ist zugleich Dirigent, E-Gitarrist, Dozent, Produzent sowie Regisseur von Opern, Filmen und Klängen. Seit 2006 leitet er das Experimentalstudio des SWR, ein einzigartiges Klanglabor, welches sich zum Ziel gesetzt hat, Kunst und Technik miteinander zu verbinden. Das Portraitkonzert mit den weltweit gefragten Klangspezialisten bietet die Gelegenheit, neue Kompositionen eines originellen Geistes kennenzulernen, darunter gleich zwei Uraufführungen.

07 Apr 2023
Lutherkirche Bad Cannstatt

MUSIK AM 13. – Konzert zur Sterbestunde Jesu

Programm

Johann Sebastian Bach 1685-1750
Matthäus-Passion BWV 244

André Khamasmie, Tenor
Uwe Schenker-Primus, Jesusworte
Chisa Tanigaki, Sopran
Sabine Czinczel, Alt
Johannes Fritsche, Bass
BACHCHOR STUTTGART
BACHORCHESTER STUTTGART
Jörg-Hannes Hahn, Leitung

Einführung 14.15 Uhr: Pfarrer Eberhard Schwarz

Karten zu 17-37 (erm. -50% Kat. II-IV) und Kombikarte für die zwei Konzerte am 7.4. und 13.5. (-10%) über www.EasyTicket.de, 0711/2 555 555 und an der Abendkasse

Zum Programm

Schon äußerlich ist Johann Sebastian Bachs Matthäus-Passion mit ihren zwei vollständigen Instrumental- und Vokalchören und einer mehrstündigen Aufführungsdauer ein monumentales Werk. Ihre Größe liegt indes nicht allein in der musikalischen Anlage, sondern auch in der Zusammenstellung verschiedener Textvorlagen: Der Evangelienbericht des Matthäus, andere Bibeltexte, Choralstrophen und freie geistliche Dichtungen verbinden sich zu einer umfassenden Verdeutlichung des Passionsgeschehens – symbolisch, dramatisch, ergreifend.

09 Apr 2023
Stadtkirche Bad Cannstatt

Kantatengottesdienst zum Osterfest zum Mitsingen und Mitspielen

Programm

Johann Sebastian Bach 1685-1750
Ein Herz, das seinen Jesum lebend weiß BWV 134

BACHCHOR STUTTGART
JUNGES BACHORCHESTER STUTTGART
Jörg-Hannes Hahn, Leitung

Probe: Samstag, 8. April 2023, 14.00-18.00 Uhr
Anmeldung bis 3. April 2023 an oder unter 0711/54 99 73 75

Zum Programm

»Erschallet, ihr Himmel, erfreue dich, Erde, lobsinge dem Höchsten, du glaubende Schar!« Wer will da nicht mit einstimmen in den Osterjubel über die Auferstehung? Die Kantatengottesdienste der MUSIK AM 13. zu den hohen kirchlichen Feiertagen sind schon eine liebgewordene Tradition. Wer gerne singt oder ein Instrument spielt, ist herzlich eingeladen mitzutun, wenn Jörg-Hannes Hahn Johann Sebastian Bachs erste Leipziger Osterkantate einstudiert und in einem festlichen Ostergottesdienst zur Aufführung bringt. Am besten gleich anmelden!

23 Apr 2023
Stadtkirche Bad Cannstatt

TouchPoint – Gesang und Orgel

Programm

Johannes Brahms 1833-1897
Vier ernste Gesänge op. 121
Hugo Wolf 1860-1903
Geistliche Lieder
Toshio Hosokawa *1955
Sen IV
Toshiro Nakagawa *1958
Passacaglia with Organist’s Voice
Osamu Kawakami *1979
[Neues Werk] für Orgel – Uraufführung

Yumi Koyama, Mezzosopran
Yu Sasaki, Orgel

Einführung 19.15 Uhr: Prof. Dr. Yu Sasaki (Hiroshima)

Eintritt frei, Spenden erbeten

Zum Programm

In Verbindung mit TouchPoint Stuttgart

13 Mai 2023
Stadtkirche Bad Cannstatt

MUSIK AM 13. – Mozart: Marienmusik

Programm

Wolfgang Amadeus Mozart 1756-1791
Regina Coeli KV 108
Benedictus sit deus KV 117
Litaniae Lauretanae KV 195  
Veni Sancte spiritus KV 47
Sonaten für Orgel und Orchester KV 68 und 245

Anna Avdalyan, Sopran
Lena Sutor-Wernich, Alt
Roger Gehrig, Tenor
Ulrich Wand, Bass
CANTUS STUTTGART
CONCENTUS STUTTGART
Jörg-Hannes Hahn, Leitung

Einführung 18.15 Uhr: Prof. Dr. Silke Leopold

Karten zu 27 (erm. -50%) und Kombikarte für die zwei Konzerte am 7.4. und 13.5. (-10%) über www.EasyTicket.de, 0711/2 555 555 und an der Abendkasse

Zum Programm

Der Mozart-Biograf Alfred Einstein schreibt zur Kirchenmusik von Wolfgang Amadeus Mozart: »Entweder man kennt diesen Mozart oder man kennt ihn überhaupt nicht.« Über achtzig Nummern umfasst die geistliche Musik in Mozarts Werkverzeichnis, das meiste davon entstand noch während seiner Salzburger Zeit. Im Marienmonat Mai erklingt seine Musik zu Ehren Marias, die im katholischen Umfeld als Gottesmutter verehrt wird, vom jubelnden Anruf der Himmelskönigin im »Regina coeli« bis zu ihrer Verehrung in der prächtigen Lauretanischen Litanei, die der junge Kirchenmusiker für den Festgottesdienst im Salzburger Dom schuf.

13 Jun 2023
Stadtkirche Bad Cannstatt

MUSIK AM 13. – Schlagzeug und Orgel

Programm

Franz-Jochen Herfert *1955
[Neues Werk] – Uraufführung
Iannis Xenakis 1922-2001
Rebonds 1987-89
Werner Jacob 1963-2006
Sine nomina super nomina 1985

Franz Bach, Schlagzeug
Jörg-Hannes Hahn, Orgel

Einführung 19.15 Uhr: Prof. Dr. Michael Spors

Eintritt frei, Spenden erbeten

Zum Programm

Warum eigentlich hört man Schlagzeug und Orgel so selten zusammen? Haben sie doch mehr gemeinsam, als man auf den ersten Blick glauben möchte: Beide verfügen über eine beeindruckende Vielfalt an Klangfarben und beide können enorme, den Hörer überwältigende Energien freisetzen – zu erleben in Iannis Xenakis ikonischem Werk »Rebonds«, einem pulsierenden Rhythmus-Gebäude, in Werner Jacobs Klang gewordener Freundschaftsbekundung »Sine nomina super nomina« und einer Uraufführung von Franz-Jochen Herfert.

13 Jul 2023
Stadtkirche Bad Cannstatt

MUSIK AM 13. – 18. Komponistenportrait: James MacMillan

Programm

James MacMillan (*1959)
Mass für Chor
On Love (1984)
Kiss on Wood (1993)
Lament of Mary (2008)
Motet II (2012)
Mass für Chor und Orgel (2012)

James MacMillan und Björn Gottstein im Gespräch

Johanna Zimmer, Sopran
Alexander Yudenkov, Tenor
Eduard Sonderegger, Violine
Friedemann Dähn, Violoncello
Lars Jönsson, Klavier
Sören Gieseler, Orgel
BACHCHOR STUTTGART
Jörg-Hannes Hahn, Leitung

Eintritt frei, Spenden erbeten

Zum Programm

»Verführerisch, faszinierend, ergreifend, urkomisch, herausfordernd, begeisternd, aufregend« – so schwärmt die britische Presse über die Musik von James MacMillan. Der stolze Schotte lebt und komponiert in Glasgow, seine Stücke stehen weltweit auf den Programmen der großen Orchester und Festivals. Sein breit gefächertes Schaffen ist von gesellschaftlichen und religiösen Bezügen durchdrungen. Einer der erfolgreichsten Komponisten unserer Tage gibt im Gespräch mit dem Experten für Neue Musik Björn Gottstein Auskunft über sein Werk.

23 Jul 2023
bis
03 Sep 2023
Stadtkirche Bad Cannstatt

Sommer Orgel: Internationaler Orgelzyklus 2023

Programm

Max Reger 1873-1916

Sechs Choralphantasien

Eintritt frei, Spenden erbeten

Zum Programm

»Meine Orgelsachen sind schwer, es gehört ein über die Technik souverän herrschender geistvoller Spieler dazu.« Max Regers Ruhm gründet vor allem auf seinen Kompositionen für Orgel, wobei den kühnen Choralfantasien besondere Achtung gebührt. Obwohl selbst katholisch, entwickelte er eine besondere Vorliebe für protestantische Choräle, die er im üppigen Stil des Fin de Siècle ausmalt. Zu Max Regers 150. Geburtstag präsentiert der internationale Zyklus »Sommer! Orgel« seine meisterlichen Choralfantasien, die zum bleibenden Bestand der Orgelliteratur gehören.